Kreiswahlprogramm 2014-2019

Kreis- und Ortsentwicklung

Wir werden auch in Zukunft dafür sorgen, dass unsere Städte und Dörfer lebenswert bleiben, dass es Freude macht, hier zu leben. Jedes Jahr gelingt es uns, vom Land Rheinland- Pfalz Hunderttausende von Euro als Zuschüsse für private Dorferneuerungsmaßnahmen zu erhalten (2013: rund 900.000 Euro) – Geld, das Hauseigentümer entlastet und die Wirtschaft stärkt. Daneben stehen wir den Gemeinden bei der Gestaltung der öffentlichen Plätze und Gebäude mit Rat und Tat zur Seite. Ein Leerstandsmanagement soll den Gemeinden helfen, schon früh auf drohende Leerstände von Gebäuden zu reagieren und Hilfestellung zu geben, wenn ungenutzte Grundstücke und Häuser vermarktet werden sollen. 

Die Versorgung der Menschen mit den Artikeln des täglichen Bedarfes wird auch in Zukunft ein wichtiges Feld unserer Aktivitäten sein. Die Angebote, die wir unterstützen und stärken wollen sind, die Nachbarschaftshilfen, die Auslieferung von Geschäften und die fahrenden Läden. 

Die Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Verbandsgemeinden und Ortsgemeinden ist dabei unerlässlich. Nur wenn jede kommunale Ebene ihren Anteil erbringt, können wir gemeinsam die Zukunft gestalten. Deshalb ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller kommunalen Partner erforderlich – nur gemeinsam sind wir eine starke Einheit, von der alle Menschen profitieren können. Das ist auch die Basis unseres kontinuierlichen wirtschaftlichen Wachstums. Wir liegen mit einer Steigerungsrate des Bruttoinlandsproduktes von 7,5 % auf dem dritten Platz aller rheinland-pfälzischen Landkreise und beim aktuellen Rating der 400 bundesweit gewerteten Gebietskörperschaften, das Focus money durchgeführt hat, liegen wir im vorderen Drittel. Diese Entwicklung ist die Basis für eine steigende Zahl von Arbeitsplätzen und von Zuwanderung in den Donnersbergkreis – ein Landkreis, in dem es Arbeit gibt und in dem es sich gut leben lässt. Diese starke Gemeinschaft gilt es zu erhalten und zu vergrößern – die Menschen, die hier leben, werden Vorteile davon haben.  

Deshalb muss der Donnersbergkreis auch bei einer Gebietsreform erhalten bleiben und durch Zuwachs an seinen Rändern dauerhafte Stärke gewinnen. Wir sind eine attraktive Region auch für Menschen, die heute noch außerhalb unserer Grenzen leben. Dafür setzen wir uns auch in Zukunft ein.  

Herbst-Bildungsprogramm 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gustav Herzog. Für die Region.

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

21.11.2017, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Flüchtlingsseminar

22.11.2017, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Treffen der Jusos Donnersbergkreis
Die Jusos Donnersbergkreis laden zu Ihrem nächsten Treffen ein. Die Tagesordnung lautet w …

16.12.2017, 09:00 Uhr Kinderbetreuung SPD OV Kibo und Bolanden

Alle Termine