Diskussion zum Thema Dorfentwicklung in Gerbach

Veröffentlicht am 10.09.2020 in Aktionen

Gerbach: Am vegangenen Dienstag besuchte Nicole Steingaß, Staatssekretärin im Innenminsterium des Landes die Ortsgemeinde Gerbach. Zunächst stand ein einstündiger Dorfrundgang mit dem Ortsgemeinderat auf dem Programm. Dabei betrachtete sich Nicole Steingaß insbesondere die marode bauliche Situation am Judenhof/Schneebergerstrasse. Ortsbürgermeister Daniel Heinz entwickelte die Idee ein innerörtliches Neubaugebiet mit günstigem Wohnraum auch für junge und ältere Menschen zu schaffen. Damit könne man den Ortskern neu beleben, so Heinz. Lest hier weiter...
 

"Innen- vor Außen" - Nicole Steingaß 

Im Anschluss an den Orsrundgang folgte auf Einladung des SPD Ortsverein Oberes Appeltal eine intensive Diskussion zum Thema Dorfinnentwicklung. Steingaß betonte dabei insbesondere ihr Credo: "Innen - vor Außen". Damit ist gemeint, dass die Innentwicklung von Gemeinden vor der äußeren Erschließung von Neubaugebieten stehen sollte. Damit wolle man sicherstellen, dass die Ortskerne lebendig bleiben.

Schwierigkeitem mit dem Denkmalamt

Im Hinblick auf die Situation in Gerbach, sah Steingaß zahlreiche Fördermöglichkeiten nach Abschluss der Dorfmederation. Ortsbürgermeister Daniel Heinz wies im Hinblick auf die Entwicklung eines innerörtlichen Neubaugebietes insbesondere auf Schwierigkeiten mit der Denkmalzone und dem Dankmalamt hin. 

"Denkmalschutz steht der Dorfentwicklung manchmal im Wege" - Jonathan Kreilaus 

Der Ortsvereinvorsitzende Jonathan Kreilaus merkte dazu an, dass der Denkmalschutz in vielen Fällen der Dorfentwicklung im Wege stehe. Kaum eine Gemeinde oder gar eine private Person sei in der Lage marode Gebäude denkmalgerecht zu sanieren. "Ich habe den Eindruck, dass der Denkmalschutz der Dorfentwicklung manchmal im Wege steht", so Kreilaus, zudem: "Die politische Ausrichtung muss sich hier ändern, schließlich ist auch dem Denkmalschutz nicht geholfen, wenn alte Gebäude verfallen, weil sie aus Kostengründen nicht saniert, aber auch nicht abgerissen werden dürften"

Weitere Gespräche sollen folgen

Nicole Steingaß will die vielen guten Vorschläge mit nach Mainz nehmen und Fördermöglichkeiten prüfen.  Zudem sollen weitere Gespräche mit dem Denkmalamt, der Kreisverwaltung und der Verbansgemeinde folgen. 

 
 

Homepage SPD Gemeindeverband Nordpfälzer Land

Facebook

Auch in Corona Zeiten immer ansprechbar!

Auch in diesen schwierigen Coronazeiten ist die Donnersberger SPD und unsere Abgeordneten jederzeit ansprechbar. Bei Fragen und Problemen helfen wir gerne weiter! 

SPD Geschäftsstelle:

Montags und Donnerstags von 10-16 Uhr

Telefon: 06361 1311 E-Mail:

ub.donnersbergkreis@spd.de

 

Jaqueline Rauschkolb, MdL

Wochentags von 10-16 Uhr

Telefon: 0152-07654256

E-Mail: wahlkreis@jaquelinerauschkolb.de

 

Gustav Herzog, MdB

Montags und Donnerstags von 10-16 Uhr

Telefon: 06361 1320

E-Mail: gustav.herzog.wk@bundestag.de

Counter

Besucher:1390825
Heute:35
Online:8