.

.

Annissa Kahla in ihrem Buchladen MANAR in Kirchheimbolanden
„Buchhandlungen wird es auch noch in zehn Jahren geben!“ - Interview mit der Buchhändlerin Annissa Kahla

KIRCHHEIMBOLANDEN: Interview mit Buchhändlerin Annissa Kahla aus Kirchheimbolanden über die Coronakrise. Im Interview spricht die gebürtige Algerierin, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, die in Algier und Mainz einen Magister in Germanistik und Romanistik machte, über die Auswirkungen der Coronakrise auf den Buchhandel insgesamt und ihr kleines Geschäft Manar. Alles in allem stellt sie fest, dass die Menschen sehr solidarisch während der Krise waren und der Buchverkauf konstant geblieben sei. Lest selbst!

 
Warum die Bundesliga wieder loslegen darf... und muss! - Tristans Nachspielzeit

Diese Woche startet eine neue Kolumne mit dem Namen "Tristans Nachspielzeit". Unser SPD Kreisvorsitzender und bekennender SC Freiburgfan Tristan Werner wird darin in unregelmäßigen Abständen aktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft zugespitzt und humorvoll kommentieren. Dabei zeigt er klare Kante, will provozieren und zur Diskussion anregen. In dieser Woche geht es um den Start der Bundesliga. Unser Autor findet es nämlich richtig, dass die Liga endlich wieder losgeht. Also Feuer frei ;-) 

Nun ist es endlich wieder soweit - Die Bundesliga geht wieder los 

Nun ist es am kommenden Wochenende also soweit...nach langem Für und Wider, nach Erarbeitung eines umfangreichen Hygiene-und Schutzkonzeptes, nach dem grünen Licht durch die große Politik nehmen erste und zweite Fussballbundesliga wieder den Spielbetrieb auf. Und natürlich kommt es zu erwartender Kritik. Die kickenden Multimillionäre seien ja wohl die letzten die des Schutzes des Staates bedürften, es sei doch unzumutbar dringend benötigte Testkapazitäten für die Bundesligisten zu reservieren, wo sie anderenorts viel dringender benötigt würden. Und überhaupt Brot und Spiele seien ja wohl das Letzte, um das sich die Politik kümmern sollte. Lest jetzt hier weiter! 

 
Da war Corona noch kein Thema - Maifeier in Gonbach im vergangenen Jahr
"Der erste Mai zu Zeiten von Corona"

Normalerweise würden wir uns wie im letzten Jahr in Gonbach (Foto) heute bei einer der zahlreichen Gewerkschaftskundgebungen an diesem für Arbeiter und Angestellte besonders wichtigen Tag treffen oder einander auch bei einer der vielen SPD-Veranstaltungen an diesem Tag begegnen. Durch die Coronapandemie ist das dieses Jahr leider nicht möglich. Nichts ist mehr wie es war, in den Zeiten von COVID-19. Und in dieser Zeit in der alle Welt über Infektionskurven, Kontaktverbot und die Verfügbarkeit von Atemschutzmasken spricht, da könnte man auch den Eindruck gewinnen, dass eine vernünftige, solidarische Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik vlt nicht mehr den allerhöchsten Stellenwert genießt. Aber dem ist gerade nicht so! Wahrscheinlich ist sie sogar wichtiger denn je. Corona macht alles anders, soviel ist klar. Die Wirtschaft erleidet empfindliche Einbußen, uns steht eine entbehrungsreiche Rezession bevor. Tausende bangen um ihren Job, viele machen sich Sorgen um die wirtschaftliche Existenz, auch hier bei uns im Donnersbergkreis.

 

 

 
Ender Önder zum Vorsitzenden des Integrationsbeirates gewählt

KIRCHHEIMBOLANDEN: Gremium aus 14 gewählten und sieben berufenen Mitgliedern hat sich am Mittwoch im Kreishaus konstituiert Von Thomas Behnke Den Anlass nannte Landrat Rainer Guth „historisch“: Denn erstmals in seiner Geschichte hat der Donnersbergkreis einen Beirat für Migration und Integration. Am Mittwoch hat sich das neue Gremium im Kreishaus konstituiert und damit zum Abschluss gebracht, wofür die entsprechende Wahl Ende Oktober den Grundstein gelegt hatte.

RHEINPFALZ von Thomas Behnke

 
Delegation auf den SPD Pfalztreffen in Limburg

Die Nordpfälzer SPD war am vergangenen Sonntag mit einer Delegation auf dem gut besuchten und gelungenen Pfalztreffen der SPD. Dabei gab es auch die Gelegenheit sich mit Bundearbeitsminister Hubertus Heil auszutauschen. Alles in allem eine tolle Fahrt bei gutem Wetter! 

 

Matthias Mieves Unser Kandidat für den Bundestag

Weitere Infos über den Kandidaten Matthias Mieves unter wwww.matthiasmieves.de

 

 

Auch in Corona Zeiten immer ansprechbar!

Auch in diesen schwierigen Coronazeiten ist die Donnersberger SPD und unsere Abgeordneten telefonisch oder per Mail jederzeit ansprechbar. Persönliche Besuche sind zurzeit nur mit Voranmeldung möglich. Bei Fragen und Problemen helfen wir gerne weiter! 

SPD Geschäftsstelle:

Montags und Donnerstags von 10-16 Uhr

Telefon: 06361 1311 E-Mail:

ub.donnersbergkreis@spd.de

 

Jaqueline Rauschkolb, MdL

Wochentags von 10-16 Uhr

Telefon: 0152-07654256

E-Mail: wahlkreis@jaquelinerauschkolb.de

 

Gustav Herzog, MdB

Montags und Donnerstags von 10-16 Uhr

Telefon: 06361 1320

E-Mail: gustav.herzog.wk@bundestag.de

Facebook

Counter

Besucher:1390829
Heute:33
Online:1